Aufgaben

Der Verein Rechtshistorisches Museum e. V. wurde 1988 gegründet. Als Träger und Förderer des seit 1984 in Karlsruhe bestehenden Rechtshistorischen Museums ermöglicht er sachkundige Führungen durch die Dauerausstellung und die Sonderausstellung des Museums. Der Verein versteht sich auch als Karlsruher Rechtshistorische Gesellschaft und organisiert jeweils im Frühjahr und im Herbst einen öffentlichen Vortrag, der Themen aus dem Bereich der Rechtsgeschichte und der juristischen Zeitgeschichte aufgreift.

Die Schriftenreihe des Rechtshistorischen Museums nahm 1982 als „Kleine Rechtsgeschichtliche Schriften aus Karlsruhe“ ihren Anfang. Die Reihe umfasst gegenwärtig 34 Hefte; weitere sind in Vorbereitung. Im Jahr 2018 erschien der zweite Band der Großen Reihe.

Der Verein bietet ferner rechtshistorische Rundgänge durch Karlsruhe an. Die Rundgänge machen mit der Rechtsgeschichte der ehemaligen Badischen Landeshauptstadt und heutigen Residenz des Rechts vertraut und sind für etwa ein bis zwei Stunden konzipiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen