wObjkectdata:title

Heft 1

Hammurabi und sein Gesetzbuch

von Herbert Rittmann

1982, 32 Seiten, ISBN 3-922596-12-6, 1,50 Euro

Inhaltstext

Die Geschichte des geschriebenen Rechts beginnt mit den überlieferten Rechtsquellen des Zweistromslands in Form von Keilschrifttexten. Die älteste Zusammenfassung einer ganzen Rechtsordnung ist der Codex Hammurabi aus dem 17. Jahrhundert vor Christus. Die schwarze Dioritstele ist 2,25 Meter hoch und umfasst 282 Paragrafen in altbabylonischer Keilschrift. Das Original steht heute im Louvre in Paris; eine originalgetreue Nachbildung zählt zu den zentralen Exponaten des Rechtshistorischen Museums Karlsruhe.

Der Band von Herbert Rittmann informiert über den Fund der Stele in den Jahren 1901 und 1902, über Staat und Wirtschaft unter Hammurabi und über die Bedeutung des Codex Hammurabi im geschichtlichen Zusammenhang. Exemplarisch werden einige Regelungen vorgestellt, etwa zur Rechtsbeugung, zur Plünderung bei Brand, zur unverschuldeten Leistungsfähigkeit, zum Recht der Kaufleute, zum Eherecht und zur Kindesunterschiebung.  

Inhaltsverzeichnis

Hier können Sie sich das Inhaltsverzeichnis herunterladen.

Rezension

 

Bestellung

Detaillierte Informationen zur Bestellung finden Sie auf der Seite Impressum.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen